27. Aug, 2020

Text

🥰Lass Dich von Niemanden aufhalten! (Teil 2)

🥰Meine Mutter hatte eine Plazentablösung. Viel zu früh. so wären wir beide fast gestorben bevor ich auf die Welt kam. Nach dem sie mich mit Hilfe eines Kaiserschnitts rausgeholt haben aus dem Mutterbauch brachten sie mich gleich nach der Geburt in ein anderes Krankenhaus. Dort war ich zehn Tag getrennt von meiner Mutter im Brutkasten. Die Psychologen die ich kennengelernt hatte nannten das frühkindliche Traumatisierung. Laut der Psychologen nie wieder ganz heilbar (wie ich das heilte in einem anderen Poste in naher Zukunft).

🥰Ich möchte Euch heute kurz von meinem Weg in die Fülle erzählen. Warum mach ich das? Weil ich Dir Mut machen möchte vollkommen für Dich selber einzustehen! Weil Du mir am Herzen liegst. Und ich Dir zeigen möchte das das Unmögliche wahr werden kann! Wege sind verschieden und jeder ist Einzigartig. Jeder kann Dich in totales Wachstum bringen. Deshalb bin ich dankbar für alle Erlebnisse und Erfahrungen.

🥰 Meine Kindheit verbrachte ich mit tanzenden, sich umarmenden und meditierenden Sannyasins. Aus unserem Wohnzimmer hörte ich oft den Klang von Oshos Stimme. Bis heute ist er mein Verbündeter geblieben. Ein Wesen das von den höchsten Dimensionen geschickt wurde um alle in den damaligen angemessenen und zeitgemäßen Bewusstseinszustand zu begleiten (Das ist mir heute klar). Reihenweise reisten die Leute aus der ganzen Welt nach Indien und später nach Oregon um zu meditieren und sich von den alten Zwängen/Traumata zu heilen.

🥰Wie erlebte ich das ganze als kleines Kind? Meine Eltern wollten mich niemals in eine vorgefertigte Schublade stecken, deshalb ließen sie mich immer frei entscheiden ob ich OSHO gut fand oder eben nicht. Mein Papa und ich tanzten fast jeden Tag bis zum totalen Eins Sein mit der Quelle. Totaler Tanz in Ekstase.

🥰Als ich mit 3 Jahren sannyas bekam tanzten und sangen alle im Raum. Ich muss erzählen ich war sehr schüchtern als kleines Kind. Da die Stimmung im Raum so ekstatisch war ergriff es mich plötzlich und ich rief: "Ich will mehr"; "ich will mehr." Mehr von der ekstatischen Energie...mehr von der Einsseins Energie.

🥰Als ich heran wuchs gingen meine Interessen total weg von OSHO, Meditation usw.. Ich orientierte mich sehr an Idolen und Vorbildern im Außen. Ich tanzte auf Elektro Parties, in den krassesten Hip Hop Schuppen, fuhr Skateboard, bewegte mich auf brasilianischen Parties auf Samba Musik und suchte Fun und Befriedigung im Außen. Sex, Drugs & Rock``n´Roll. Die sexuellen Erlebnisse waren oft nicht die Schönsten (Dazu ein anderes mal). Das war meine Jugend im Schnelldurchlauf.

🥰Immer schon sah ich Energien und Auren. Nur wusste ich damals nicht was das soll. Und das ganze rief große Angst in mir hervor. So begann ich unter mittleren Angststörungen (diese konnte ich erst viel viel später heilen) zu leiden.

🥰Meine letzte Instanz bevor ich wieder von alleine meinen Wurzeln der Spiritualität folgte war sehr absurd. Ich lernte auf einen Sommerfestival in München meine Liebe zu Südamerikanischen Rhythmen kennen. Und gleich meinen damaligen "Mann" dazu. Einen Salsa Tanzlehrer.
Ich verliebte mich und tat alles für diesen Mann. Ich opferte mich total auf. Früher nannte ich das Co Abhängigkeit.
Ich lernte schnell den Salsa Tanz von ihm und wir tanzten zusammen Salsa Shows. Die Liebe zum Tanz ging schnell flöten da es nur noch um Leistungsdruck ging. Außerdem wurde ich seinen extremen Ansprüchen nicht gerecht beim Tanzen. Es gab regelmäßig Eskalationen.
Diese Showtanzwelt war eine sehr oberflächliche. Zum Glück verhalf mir mein damals fehlender Selbstwert das ich mich nicht voll und ganz in diese Welt rein begeben konnte. Ich fühlte mich nicht richtig wohl und hatte immer das Gefühl etwas falsch zu machen. Heute weiß ich es war meine Rettung das ich so einen geringen Selbstwert hatte sonst wäre ich in dieser Welt LOST gegangen. Ich erzähle Euch in einem anderen Poste wie ich diese heilen konnte.

🥰Dann zum krönenden Abschluss heirateten wir in Algerien. Ein spannendes Land. Wahrscheinlich hab ich dort auch schon einige Inkarnationen verbracht, da ich auch eine Liebe zu orientalischer Musik hab. Aber es sind auch extreme Zustände in diesem Land. Auch sehr traurige. Nach dieser Hochzeit wurde immer alles extremer. Er wollte das ich immer weniger Haut zeigen sollte. Obwohl er auf den heißesten Salsa Parties tanzte. Ich sollte das "Gut" machen was er nicht lebte. Ich wehrte mich ständig aber machte das alles eine längere Zeit mit. Immer wieder versuchte ich mich zu trennen und kam nicht raus aus dem selbstgebauten Gefängnis. Karma vielleicht? Ich möchte ihn nicht schlecht machen. Aber es war nun mal meine Geschichte und diese möchte ich teilen um anderen Mut zu machen.

🥰Die Ehe endete als ich plötzlich den inneren Drang verspürte wieder in Kontakt mit Osho zu kommen. Osho meldete sich bei mir und rief mich. Seine Energie traf auf mich und ich begann plötzlich zu meditieren. Allein, zuhause.
Ich begann mir ein Osho Center in München zu suchen. Dort machte ich nun die Dynamische Meditation. Diese Meditation setzte so viel Energie in mir frei das ich mich von meinem Mann trennte. Ich war so entschlossen wie noch nie davor und zog es wirklich durch. Mit einem Mal fiel das selbstgebaute Gefängnis zusammen. Heute weiß ich er meinte das alles nicht böse. Er brachte auch seine heftigen Traumata mit. Das selbstgebaute Gefängnis viel also auseinander und ich war frei.

🥰OSHO ist gleich Freiheit. Diese Freiheit war durch meine Prägung in meiner Kindheit so stark das sie wohl unaufhaltsam wieder in mein Leben trat.

.................der nächste Teil folgt🥰

🥰Ich möchte Dir Mut machen Dich an einer vertrauen Stelle mit all Deinen Sorgen und Leiden zu zeigen. Das System hat in allen großen Schaden hinterlassen. Denn wenn Du das tust ist Dir Transformation möglich. Ein Leben in Fülle auf allen Ebenen ist dann möglich🥰

Fortsetzung folgt💖

Love & Light
Sameera

 

Ein Ort für ein Leben in Fülle auf allen Ebenen. Transformiere Dich und Du transormiere dadurch die ganze Welt❤️