27. Aug, 2020

Text

😍Lass Dich von niemanden aufhalten (Teil 3)

😍 Warum erzähle ich Dir das? Ich möchte Dir Mut machen so lange weiter zu ziehen bis sich in Dir ein Gefühl breit macht das Du weißt Du bist zuhause angekommen. Das Gefühl wird so deutlich sein das Du Dir 100% sicher bist wohin Du gehörst❣️

😍 Wo war ich denn stehen geblieben...? Ah ja genau...dort wo mich OSHO wieder rief😃.
Ich begann also zu hause zu meditieren. Meine erste Meditation die mir wieder einfiel (die machte ich als Kind öfters) hieß "Spiegelmeditation". Du setzt Dich vor einen Spiegel und versuchst so lang wie möglich nicht zu blinzeln. Dein Gesicht beginnt sich zu verzerren. Wenn ich dann dran blieb begann ich mich im Spiegelbild komplett schwarz zu verfärben und dann löste ich mich auf. Ich machte das immer wieder und wieder und verstand damals nicht warum das passierte.

😍Ich suchte dann ein OSHO Meditationscenter auf. Und begann u.A. mit der Dynamischen Meditation. Ich glaube es ist die bekannteste Meditation von Osho. Ich suchte das OSHO Center nicht nur zum meditieren auf sondern weil ich mich nach neuen Kontakten sehnte. Nach Menschen die auch auf der Suche waren nach der Wahrheit. Es war für mich ein Gefühl wie nach hause kommen. Wieder die Stimme von OSHO zu hören, die Klänge der Meditationen und neue Weggefährten gefunden zu haben. Eine wunderbare neue Frequenz machte sich in meinem Leben breit.

😍Wie ich im letzten Poste schrieb trennte ich mich endgültig von meinem Mann. Und es war dieses mal ganz leicht. Da ich es nicht aktiv machte es passierte jetzt einfach. Es gab keine Frage mehr ich tat es einfach. Meine wiedergefundene Freiheit schwang nicht mehr gut mit meinem alten Leben. Es war das Natürlichste jetzt zu gehen.

😍Die nächste Zeit verbrachte ich im Sannyas Rausch😅. Wer weiß wie Sannyasins das Leben feiern weiß was ich meine. Ich entdeckte wieder die Liebe zum freien ekstatischen Tanzen. Ich genoss und gab bedingungslose Umarmungen. Meditierte ganz viel. Und baute mir einen großen Neuen Freundeskreis auf. Querbeet gemischte spirituelle Menschen. Da konnte ich das erste mal wahrnehmen das ich ein Talent hatte Leute zusammen zu bringen.
Ich hatte sehr tiefe und tolle Meditationserfahrungen. Die aber auch immer wieder schnell vorbei waren😅.
Dann machte ich die Ausbildung zur OSHO Meditationslehrerin.

😍Ich fühlte mich im Großen und Ganzen sehr gut da ich mich befreit von meiner alten Beziehung fühlte und mich meiner inneren Wahrheit näher fühlte. Es begann ein richtiges Feuer in mir zu brennen. Wer bin ich? Ich begann mich auf die Suche zu machen

😍Mein Vater hatte einen tollen Satsang Lehrer gefunden der hieß damals noch Samarpan. Er war sehr begeistert und meinte es gibt eine Linie die er außen vor ließ weil er so sehr auf OSHO konzentriert war. Mein Vater meinte sein EGO ließ es damals nicht zu das es auch noch andere Lehrer außer OSHO😅. Heute weiß ich das OSHO ihn zu Samarpan schickte. Samarpan war auch ein Schüler von OSHO. Samarpan konnte meinem Vater und mir da weiter helfen wo wir fest hingen.
Eine völlig Neue Welt eröffnete sich mir: Papaji, Samarpan, Gangaji usw..
So jetzt erzähle ich wieder von mir. Ich bin etwas abgeschweift. Ich verfolgte dann jeden Satsang von Samarpan. Online und Live wenn er in München zu Besuch war.

😍Ich begann alle meine Gedanken zu fühlen. Das lehrte Samarpan damals. Puh das war echt eine heftige Zeit. Die leichte easy Sannyas Zeit verschwand plötzlich und ich fand mich oft in kaum aushaltbaren Zuständen. Ich lag Stunden herum und durchfühlte alles. Vieles transformierte sich leicht aber manches hing in mir wie Steine. Ich verstand nicht was da los war (erst heute weiß ich es).

😍 Ich hatte inzwischen einen neuen Freund von dem ich ein Kind erwartete. Am Anfang erschien alles mega.
Mein Freund konnte nichts mit Samarpan anfangen. Und da begannen wieder Komplikatinen und nicht nur in Bezug auf Samarpan. Und das obwohl er auch Sannyasin war😅. Es schien so als würde ich mich wieder in der nächsten Runde befinden: Partnerschaft die nicht wirklich passt.

😍OK weiter zu Samarpan: Ich blieb also dran. Teilweise fühlte ich mich so schlimm in diesem Fühlen das ich mich nur schwer fühlte. Aber als mein wunderschöner Sohn dann ca. 2,5 wurde, wurde ich mit dem ersten Aufwache Erlebnis belohnt. Für mich war es damals so als wäre ich jetzt Erleuchtet😀. Heute weiß ich es war nur ein kleiner Einblick in ein großes Mysterium. Ich hatte dieses Aufwach-Erlebnis von dem viele Satsang Teilnehmer redeten. Wo alle dann meinen sie sind jetzt erleuchtet 😅. Das Erlebnis wenn Du erkennst das Du nicht mehr Dein Ego bist.

😍Pustekuchen. Es war ein Schritt aber trotzdem ging es mir immer noch nicht so mega gut. Ich litt immer noch unter innerlichen Blockaden wie tiefsitzenden Ängsten, fehlender Selbstwert usw.. Klar es hatte sich was erleichtert, weil ich jetzt wusste das ich nicht mein Ego bin aber vieles in mir war immer noch nicht heile. Hm...ich bedankte mich bei Samarpan für diese Erkenntnis und zog weiter.

😍 Ich hatte die Idee eine wöchentliche eigene Gruppe anzubieten: Feel your life - Tanz und Stille. Meditation gepaart mit Tanzen. Diese Idee setzte ich schnell um und ich legte mit kleinen Mitteln los. Dies war der Beginn meiner Arbeit mit Menschen.

😍Halten wir fest: Ich war also erleuchtet😆 aber ich fühlte mich weiterhin wertlos, ich hatte öfters komische Angstzustände, ich konnte mich schon wieder nicht trennen von meinem Partner...hier das Positive: Ich hatte ein Talent Menschen zusammen zu bringen, ich konnte gut kleine Gruppen in Meditation und ekstatische Tanzzustände bringen. Und ich tat das voller Liebe, Leidenschaft und Hilfsbereitschaft. Und mein Sohn war wundervoll!

😍Warum eigentlich diese Ekstase im Tanz? Weil ich mich dann vollkommen Eins mit der Quelle fühlte. Das war ich ja eh. Aber ich fühlte das oft nicht. Weil alle Blockaden weg schmolzen in diesen Momenten❤️ (wie es geschah das ich mich ständig wieder eins fühlte mit der Quelle❤️)

😍Dies war der Beginn das ich meine bestehende Beziehung in frage stellte und mich mit alternativen Beziehungsformen beschäftigte😂..

Weiter gehts im nächsten Teil😍 und es brannte weiter in mir......

Höre nie auf zu Suchen bis Dein Gefühl in Dir sagt Du bist wirkllich zuhause angekommen!